BERUFSORIENTIERUNG

1. Schulwoche

Kennenlernwoche mit integriertem IOS-Projekt

- Kennenlernen der Mitschüler und der neuen Lernumgebung

- Lernen lernen (Methodentraining)

1. Schulhalbjahr

Kompetenztraining anlässlich verschiedener IOS-Projekte

- Schulung von Teamfähigkeit, Rücksichtnahme und Konfliktfähigkeit

- Förderung von selbstständigem Denken und Handeln

- Erlernen sozialer Kompetenzen

2. Schulhalbjahr

Potenzialanalyse in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Aus- und Weiterbildung Ludwigsfelde

- Dauer: 2 Tage auf dem Gelände des ZAL

- Stärkung der sozialen, methodischen und personalen Kompetenzen der Schüler

Teilnahme am Zukunftstag Brandenburg

- Kennenlernen der elterlichen Berufe

Im Laufe des Schuljahres

Kennenlernen von zwei Berufsfeldern im ZAL

- Dauer: 1 Woche auf dem Gelände des ZAL

- Schüler sammeln erste Erfahrungen im beruflichen Umfeld

1. Schulhalbjahr

Festigung der Kenntnisse zu den zwei Berufsfeldern aus Klasse 7 im ZAL

- Sammeln weiterer Erfahrungen im beruflichen Umfeld

- Lernen lernen (Methodentraining)

2. Schulhalbjahr

Kennenlernen von zwei weiteren Berufsfeldern im ZAL

Vorbereitung auf das Praxislernen in Klassenstufe 9

- Verfassen von Bewerbungsschreiben und Lebenslauf

- Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz

Teilnahme am Zukunftstag Brandenburg

- Einblick in die Berufswelt erhalten

1. Schulhalbjahr

Praxislernen

- Schüler arbeiten einen Tag in der Woche in einem Unternehmen ihrer Wahl

- Regelmäßiger Erfahrungsaustausch in der Schule

- Abschlusspräsentation vor Eltern, Lehrern und Praktikumsbetreuern

Besuch des M+E-Infomobils

- Kennenlernen verschiedener technischer Berufe

- praktische Übungen an einer CNC-Maschine

- Übungen zum Entwickeln von technischem Verständnis

Betriebserkundungen in Unternehmen der Region

- Besuche u.a. bei Mercedes, MTU, Gestamp

- Kennenlernen der Berufsfelder

- Lösen von berufbezogenen Aufgabenstellungen in Zusammenarbeit mit Auszubildenden

Organisation und Durchführung einer Seniorenweihnacht

- Stärkung des sozialen Engagements

2. Schulhalbjahr

Schülerbetriebspraktikum

- Dauer: 2 Wochen

- Sammeln von Berufserfahrungen in Unternehmen der Wahl

Kennenlernen von Beratungsangeboten zur Berufswahl

- Besuch des Berufsinformationszentrums in Potsdam

- Schüler finden durch Test für sie geeignete Berufsbilder heraus

Besuch bei der Bundeswehr im Logistikbatallion Beelitz

- Kennenlernen der Aufgaben und Tätigkeitsfelder der Streitkräfte

Teilnahme am "Eignungstest Berufswahl" der IHK

Teilnahme am Zukunftstag Brandenburg

- Einblick in die Berufswelt erhalten

Teilnahme an "Dein Tag für Afrika" der Aktion Tagwerk

- Organisation und Durchführung einer Veranstaltung für Senioren der Stadt Ludwigsfelde

- Stärkung des sozialen Engagements

1. Schulhalbjahr

Schülerbetriebspraktikum

- Dauer: 2 Wochen

- Sammeln von Berufserfahrungen in Unternehmen der Wahl

Bewerbungstraining

- Dauer: 1 Tag pro Klasse

- Erstellen von Bewerbungsunterlagen in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit

- Trainieren von Auswahlgesprächen in Zusammenarbeit mit der DEBEKA

Assessmentcenter-Training in Kooperation mit der BARMER GEK

Lehrstellenmobil

- Schüler werden von der Jugendberufsagentur über freie Lehrstellen in der Region informiert

2. Schulhalbjahr

Prüfungsvorbereitung

Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung

Bei der Auszeichnung "Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung" handelt es sich um eine Würdigung von Schulen des Landes Brandenburg, die ihre Schüler im Besonderen im Berufswahlprozess unterstützen. Ausgegeben wird das Zertifikat vom Netzwerk Zukunft, welches sich aus dem Bildungsministerium, der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer und der Vereinigung der Unternehmens-verbände Berlin-Brandenburg zusammensetzt.

Am 10. Juni 2013 bekam unsere Schule nach einem mehrstufigen Bewerbungsprozess in der Potsdamer Staatskanzlei das ersehnte Zertifikat überreicht. Nun dürfen wir offiziell den Zusatztitel "Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung" tragen. Doch das bedeutet für uns nicht Ausruhen auf den Lorbeeren, sondern fleißig weiterarbeiten, damit in 4 Jahren einer Rezertifizierung nichts im Weg steht.

Weitere Informationen zur Auszeichnung "Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung" gibt es hier:

Bild des Zertifikats

Hier findest du eine Übersicht über alle der Schule bekannten Praktikumsbetriebe und Praxislernorte. Diese Übersicht soll eine Orientierung bieten, natürlich kann ein Praktikum auch in anderen Unternehmen erfolgen.

Hier folgen in Kürze Berichte von Schülerinnen und Schülern über Erfahrungen während ihres Praktikums.

Unterstützung beim Bewerbungsprozess - Hier erhältst du sie!

Über den Unterricht hinaus gibt es eine Reihe an Möglichkeiten, sich beim Bewerbungsprozess Unterstützung zu suchen. Hier erfährst du, an wen du dich mit konkreten Problemen oder Unklarheiten wenden kannst:

1. Frau Cáceres - Berufsberaterin der Agentur für Arbeit Potsdam

Du hast einen Berufswunsch, weißt aber noch nicht, wie du dieses Ziel erreichen kannst? Oder hattest du mit deinen bisherigen Bewerbungen noch keinen Erfolg? Bei diesen und weiteren Fragen und Problemen rund um Bewerbung und Ausbildungsmöglichkeiten ist Frau Cáceres genau die richtige Ansprechpartnerin.

Wie du Frau Cáceres erreichen kannst, erfährst du unter folgendem Link:

2. Frau Wiechelt und Herr Tews - Berufswegecoaches der Gottlieb-Daimler-Schule

3. Berufseinstiegsbegleitung

Du hast Schwierigkeiten, den Hauptschulabschluss zu erreichen, und hast eventuell sogar Angst, aus diesem Grund später keine Anstellung zu erhalten? Oder benötigst du Unterstützung im Bewerbungsprozess, die dir deine Eltern nicht geben können? Dann ist Frau Frischkorn die richtigen Ansprechpartner für dich.

Du findest sie immer Montag Vormittag im Berufsorientierungsraum der Schule.

<<

nach

oben